FANDOM


Jellybean Jones ist ein aufstrebender Charakter und Obwohl sie noch nicht offiziell in Riverdale gezeigt wurde, wurde sie in der ersten und zweiten Staffel mehrmals erwähnt.

Jellybean ist die jüngere Schwester von Jughead Jones und die Tochter von FP Jones.

Als Kind war sie schlank und kurz mit mittellangen schwarzen Haaren und braunen Augen.

Vergangenheit Bearbeiten

Als Jellybean jünger war, verbrachte ihre Familie, einschließlich ihres älteren Bruders Jughead und Vater FP, viel Zeit im Twilight Drive-In, aber sie konnten sich oft keine Tickets für alle leisten, also versteckten sich die Kinder im Kofferraum bis sie geparkt hatten.

Nachdem Fred Andrews ihren Vater gefeuert hatte und er begann, viel zu trinken, gingen die junge Jellybean und ihre Mutter zu den Großeltern von Jellybean nach Toledo.

Persönlichkeit Bearbeiten

Aufgrund der Tatsache, dass Jellybean noch nicht in der Serie erschien, kann keine genaue Beschreibung ihrer Persönlichkeit geliefert werden. Es ist jedoch bekannt, dass sie Pink Floyd und Kinos mag, ähnlich wie ihr älterer Bruder

Staffel 1 Bearbeiten

Jellybean war kurz auf einem alten Foto von Jughead gesehen, als er das Twilight Drive-In zum letzten Mal verließ. Laut Jughead hätten sie sich bis zum Einparken im Kofferraum des Familienautos verstecken, da ihre Familie oft wenig Geld hatte und sich nur so in den Drive-In schleichen konnte. [2]

Jughead erwähnte, dass er am Telefon mit Jellybean sprach. Sie wollte anstelle von Jellybean als 'JB' angesprochen werden, weil sie dachte, es würde "cooler" klingen. Er bemerkte, dass "sie zehn Jahre alt ist und Pink Floyd auf Vinyl hört. Ich glaube nicht, dass sie cooler werden könnte."